Donnerstag, 6. August 2015

My basic guidelines for sewing // Meine Richtlinien fürs Nähen

I have a few rules for sewing, set up after some (mostly bad) experiences.

#1 Never let the pin box open
Never. It will fall down. It will. It always does. Or you will step into it. Anyways, you will end up kneeling on the floor, cursing and collecting pins.

#2 No chocolate while sewing
It will spoil the fabric no matter how carefully one tries not to crumble with the sweets. Same applies for salty, fatty, juicy... well, basically for every kind of food. But mostly for chocolate.

#3 No new projects after 10pm
(That rule does not apply during holidays when one goes to bed about 3am and sleeps till 2pm.)
That is to prevent mistakes caused by negligance (esp. cutting the fabric wrong) when one is tired.


#1
#2
#3


//Nach einigen (schlechten) Erfahrungen beim Nähen haben sich ein paar Regeln als sinnvoll herausgestellt.

#1 Niemals die Nadeldose offen stehen lassen
Niemals. Sie wird runterfallen. Ganz sicher. Sie fällt immer runter. Oder man stößt dagegen, tritt hinein... Wie auch immer, man endet kniend und fluchend auf dem Boden.

#2 Keine Schokolade beim Nähen
Man kriegt Flecken auf den Stoff, egal wie sehr man versucht, nicht zu krümeln. Die Regel gilt auch für salzige, fettige, saftige... eigentlich für sämtliche Speisen. Aber hauptsächlich für Schokolade.

#3 Keine neuen Projekte nach 22 Uhr
(Diese Regel gilt nicht zur Ferienzeit wenn man um 3 Uhr ins Bett geht und erst um 14 Uhr aufsteht.)
Dadurch sollen Fehler vermieden werden (v.a. beim Zuschneiden), die durch Unachtsamkeit aufgrund von Müdigkeit entstehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen