Sonntag, 16. März 2014

Historical Sew Fortnightly #5: Bodice. Caraco

Dear Ladies and Gentlemen,
I proudly present a new garment!



... which looks a thousand times better when worn. It fits surprisingly well into the Historical Sew Fortnightly Challenge 2014, finished just the day before the deadline. I do not participate officially, but nevertheless, here we go:


The Challenge: #5 Bodice

Fabric: unbleached IKEA "Bomull" cotton. Self-printed in brown, red and grey using a sponge-stamp. My plan was to kind of put the paintings from the Church in Wyk auf Föhr onto the fabric and make a gown matching the church... *weirdo*

Pattern: J.P. Ryan - 18th century Caraco. The pattern is really good! Detailed instructions and the finished jacket looks very neat.

Year: 1770s

Notions: Hook&Eye Tape. -- Best. Invention. EVER!

How historically accurate is it? It's half handsewn (lining is machine sewn) and the pattern was made after some extant examples. The fabric is okay, so seems the fact that it's printed, though the paint is obviously not historical. The fabric's pattern imitates the church and the church is more 13th than 18th century style... But if we call it a costume, it could be 3/5 correct ;-)

Hours to complete: Many! I think it took me 5 to 7 hours to print the fabric, another one and a half to iron it to secure the paint. The Caraco per se was sewn in less than a week.

First worn: 14. 3. 14 at a dancing ball :-)

Total cost: Fabric was the cheapest, 1€/m. Incluing the paint and hook&eye tape, maybe 35€.


Und weil's so schön war, das ganze auf Deutsch:
Deutsch:

Die Herausforderung: #5: Bodice
 
Stoff: naturbelassene IKEA "Bomull" Baumwolle. Selbst bedruckt in braun, rot und grau mithilfe eines Schwamm-Stempels. Der Plan war, die Deckengemälde der Kirche in Wyk auf Föhr auf den Stoff zu bringen und ein zur Kirche passendes Kleid zu nähen... Ja, klingt verrückt ^^

Schnittmuster: J.P. Ryan - 18th century Caraco. Ein wirklich gutes Schnittmuster! Ausführliche, verständliche Anleitung und die fertige Jacke sieht sehr schön aus.

Jahr: 1770er

Kurzwaren: Haken-Ösen-Band. Die beste Erfindung EVER.

Wie histotisch korrekt ist es? Es ist zur Hälfte handgenäht (Futter mit der Maschine) und das Schnittmuster ist nach Originalen gemacht. Der Stoff ist auch in Ordnung, wie auch die Tatsache, dass er bedruckt ist, obwohl die Farbe natürlich nicht historisch ist. Das Muster soll nun die Kirche darstellen, und die Deckenverzierungen sind aus dem 13. und nicht aus dem 18. Jahrhundert. Aber wenn wir sagen, es sei ein Kostüm, ist es wohl zu 3/5 korrekt ;-)

Zuerst getragen: 14. 3. 14 bei einer Tanzveranstaltung :-)

Arbeitszeit: Ich habe etwa 5 bis 7 Stunden gebraucht um den Stoff zu bedrucken, und eineinhalb weitere, um durch Bügeln die Farbe zu fixieren. Der Caraco per se wurde aber in weniger als einer Woche genäht.

Gesamtkosten: Für den Stoff habe ich nur 1€/m bezahlt (hoch lebe IKEA!). Nimmt man aber die Farbe und das Haken&Ösen Band dazu, kommt man vielleicht auf 35€.


Nächstes Projekt: Die Hausarbeit in Ägyptologie. *hust*.
Fröhliches Schaffen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen