Samstag, 29. Juni 2013

Historical Sew Fortnightly #15: White. Chemise


Heyho! I always wanted to participate in The Dreamstress' "Historical Sew Fortnightly" challenge. This comes, like, one month too early but I don't care :) I mean, it's just for fun and inofficial, so...

Finally a new chemise! Originally planned to perfectily fit #11: Squares, Rectangles and Triangles. But, oh, I had so little time!


English: 
The Challenge: #15: Colour Challenge White - due July 29.  White has carried many connotations as a colour, from defining culture and social boundaries, to denoting status, to implying purity, or simply cleanliness.  For this challenge ‘white’ is defined as anything in the white family – from brightest white, through to ivory and cream and all the shades between. Whether you make a simple chemise or an elaborate ballgown, your item should be predominantly white, though it may have touches of other colours.

Fabric: Batiste (sooo soft! <3 I'm in love with this super comfortable cotton fabric. And, compared to that kinda detested Polyester taffeta, it is a pleasure to sew it!)

Pattern: http://marquise.de/en/1700/howto/frauen/18chemise.shtml

Year: mid to late 18th century

Notions: for it's sewn, some thread, right?

How historically accurate is it? I think it's quite accurate. At least the pattern seems to be.

First worn: ?!

Hours to complete: I could have worked a lot more time-effective if the TV didn't show such good movies (anyone watched "Parade's End"? Gorgeous 1910s costumes! And a good movie as well.) PLUS I forced myself to write a thesis 'bout sandstone for university. However, I started sewing on Friday and finished it on Sunday.

Total cost: >10€



German and French after the cut. (Yes, French! Bad French.)
Deutsch und Französisch folgen. Französisch auch nur, damit ich sagen kann: ich habe etwas für die Uni getan! :D




Deutsch:

Die Herausforderung: #15: Weiß 
 
Stoff: Batist (super weich! Ich liebe diesen Stoff, er ist so angenehm und es ist eine Freude, mit ihm zu arbeiten -- verglichen mit dem gemeinen Polyestertaft)

Schnittmuster: http://marquise.de/de/1700/howto/frauen/18chemise.shtml

Jahr: mittleres bis spätes 18. Jh.

Kurzwaren: naja, etwas Garn, nicht?

Wie histotisch korrekt ist es? Ich denke es ist relativ korrekt, zumindest der Schnitt.

Zuerst getragen: ?!

Arbeitszeit: Ich hätte viel schneller fertig sein können, wenn das Fernsehen nicht so gute Filme gezeigt hätte (hat jemand "Parade's End" gesehen? Hammermäßige 1910er Kostüme! Die Handlung ist auch nicht übel.) AUßERDEM habe ich mich dazu durchgerungen, an meiner Hausarbeit über Sandstein, für die Uni, zu schreiben. Jedenfalls habe ich Freitag mit dem Nähen angefangen und bin Sonntag fertig geworden.

Gesamtkosten: >10€










Francais: (avec Google Translator, leo.org et mon petit savoir) 

Le Challenge: #15:Blanc

Tissu: Batiste (J'aime cet tissu! C'est super doux et coudre cet est très simple.)

Patron: http://marquise.de/en/1700/howto/frauen/18chemise.shtml

Année: milieu à la fin du 18e siècle

Mercerie: du fil

Comment historicement exact que c'est? Exact, je crois.

Heures pour termier: Le week-end. (trop lent, mais c'était trop beau télévision. "Parade's End", 
magnifiques costumes de 1910s!) J'ai écrit un mémoire pour l'université aussi.

D'abord porté: ?!

Coût total: >10€



[Ich hasse die Formatierung bei blogger! Der macht die Absätze nie da wo ich sie haben will! Argh!]

Ciao! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen