Dienstag, 30. Oktober 2012

Red, Gold and Green

Es ist ziemlich kalt draußen. Ohne Handschuhe ist es eigentlich zu kalt für eine Jacke mit 3/4-Ärmeln. Immerhin ist sie gefüttert. Einen warmen Unterrock habe ich auch getragen. Insgesamt war mir beim Fotoshooting weniger kalt als befürchtet.


Diesmal ist alles handgenäht. Am meisten Arbeit hat die Borte an der Jacke gemacht. Ich musste 10 Meter Nahtband falten, stecken, heften und schließlich auf die Jacke nähen.
Sowohl der Rock als auch die Jacke (mit Borte) bestehen aus Baumwollstoff.

Zufrieden bin ich mit:
-der Farbkombination. Anfangs hatte ich Bedenken, ob das ganze nicht zu knallig werden würde, doch die Stofffarben passen sehr gut zusammen.
-der gelben Borte. Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt.
-der grundsätzlichen Form der Jacke. Besonders hinten fällt sie sehr schön.
-der Vorderansicht der Jacke. Dank der Schleifen schließt die Jacke beinahe Kante auf Kante und kleine Öffnungen werden durch das gelbe Band verdeckt.

Nicht so zufrieden bin ich mit:
-den Ärmeln. Jaja, Ärmel sind nun mal nicht einfach. Doch je mehr man näht, desto mehr Übung kriegt man. Dies sind meine dritten Ärmel und sie sind um einiges besser als die ersten. Fehler habe ich erkannt und werde sie beim nächsten Mal nicht wieder machen.
-der Passform der Jacke im Taillenbereich. Ich habe es nicht hinbekommen, eine Taille einzunähen und darunter den Stoff weit über die Poschen fallen zu lassen.

Palim palim :)